Smudge : wie du es einfach herstellen kannst.

Ich gebe zu, ich liebe es! Ich sammle gerne Kräuter auf meinem kleinen Balkon, aus dem ich einen Minigarten gemacht habe. Und vor allem liebe ich es, Kräuter zu verwenden,  Badesalze, Massageöle, Aromaöle, Poutpourri und Fleck herstellen. Heute werde ich euch erklären, wie ihr einen  Smudge machen koennt, weil es sehr einfach ist, weil er auf jeden Fall gesünder und billiger ist, mehr Spaß macht und sich entspannt, als wenn Sie einen kaufen, da Sie Ihre Energie mit der von Pflanzen verschmelzen.

Die Verwendung und Herstellung von  Smudge ist eine Tradition der in Amerika lebenden Indianer, aber Spuren dieser Gebrauch finden sich sogar bei Schamanen in Afrika und Lateinamerika. Sie verbrannten den Smudge zum Schutz und zur Reinigung bei magischen und religiösen Feiern oder bei schamanischen Ritualen. Sie folgten dem richtigen Glauben, dass jede Pflanze die verbrannte wurde  Eigenschaften  besitzt, und durch Rauch steigen sie in die geistige Welt und in das Universum. Rauch wurde als Kommunikationskanal betrachtet: einer, der Erde und Himmel vereinte. Die Schamanen interpretieren den Rauch auch, um zu sehen, ob es Negativitäten gab und welche sie waren.

Das Wort Smudge bedeutet das Verbrennen von Kräutern oder Weihrauch. das Rauch wird auf die Person oder an Orten mit Händen oder traditionell mit Vogelfedern gestreut, die ihr in der Natur finden koennt. Natürlich gibt es auf dem Markt Stöcke mit Federn und Steinen. In der Antike  Zeiten wurde den Smudge  angezùndet  und dann auf große konkave Kieselsteine ​​oder Muscheln gelegt und sie waren sehr groß und lang.

Smudge wird oft verwirrt und sogar als Weihrauch vermarktet. Nichts könnte falscher sein, da die  echten Smudges mit Kräutern, Pflanzen und Blumen hergestellt werden, während Weihrauch ein Harz ist, die von bestimmten Bäumen ausgeschieden und gesammelt wird, kristallisiert und in Pulver oder Körnern verkauft oder in ätherische Öle umgewandelt wird. Traditionell wird Salbei verwendet, vor allem der weiße, aber Smudges können wirklich mit mehr Kräutern zubereitet werden. Wenn wir möchten, können wir auch Blumen hinzufügen. Zunächst entscheidet ihr, wie groß Ihr Smudge sein soll : einige Leute ziehen es vor, mehr Mini-Smudges  zu erzeugen, während andere einen größeren und längeren Smudges bevorzugen. Eine andere Wahl ist, ob ihr einen Smudge herstellen wollt, der auf einem Teller oder Räuchergefäß verbrannt werden soll, oder ob ihr ihn in der Hand halten lieber wollt: In diesem Fall müsst ihr den Ast oder Stamm der Pflanzen um mindestens 4 Zentimeter von den Blättern befreien.

Die zweite Wahl ist der Zweck, für den ihr euren Smudge vorbereitet: möchtet ihr reinigen oder schützen? Wollt ihr nur eine kleine ätherische und astrale Reinigung machen? Oder mag ihr   einfach eine entspannende Hilfe bei der Meditation? Braucht ihr  negative Energien entladen? ihr  könnt auch eure magischen Werkzeuge oder Kristalle reinigen oder wie Schamanen Rauch verwenden, um in tiefe Entspannung und Trance zu geraten. In diesem Fall müsst ihr die Eigenschaften der Pflanzen, die ihr  verwenden werden, genau kennen. Wenn ihr euch für den Zweck des Smudge entschieden habt, wählt ihr die Pflanzen aus, die ihr verwenden möchtet.

Legt ihr  die Pflanzen aufeinander, als ob sie einen Stock formen oder weben und einen Baumwollfaden oder eine dünne Schnur verwenden, bindet sie an der Basis fest und wickle die Pflanzen wie eine Spirale ein. Dann geht  zurück und wieder binden den Faden zurück zur Basis. Es musst sehr eng und gut fest  gebunden sein und  den Faden immer fest eineigewickelt weren. Hänge den Smudge-Kopf nach unten-  dann zwei Wochen an einem kühlen, trockenen Ort  oder auch ihn dem Sonnenlicht aussetzen.

Jetzt könnt ihr es verwenden: zündet ihr die Spitzen des Zweigbündels mit einem Streichholz oder einer Kerze an. Wenn die Spitze verbrannt ist, schaltet ihr die Hitze aus und laesst ihr es langsam in eine Schüssel oder ein anderes nicht brennbares konkaves Objekt brenneb. ihr dürft den Smudge niemals ausschalten oder gar nass machen: lasse  ihn von selbst abschalten. 

 Im Kòrper : Beginn wird  von unten nach oben, im Uhrzeigersinn und dabei atmen tief durch, wenn ihr es vor dem Gesicht halten werdet, erreicht ihr schließlich den Kopf und kehrt ihr nach unten zurück.  In Ràumen : man fängt  an den Ecken und dann an den Fenstern und Türen an und endet immer vor der Haustür. Beginnt ihr immer von unten und laesst ihr den Rauch zu den Wänden steigen. Denkt ihr immer daran, das Haus zu lüften, nachdem ihr  geräuchert habt oder einen Smudge verbrannt habt.

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress.com.

Up ↑

%d bloggers like this: